Dienstag, 17. März 2020

Glückliche Zeiten

Eine neue Zeit hat begonnen. Die Zeit der Ruhe. Nichts muss mehr erkämpft werden. Es ist da. Es kann durchgeatmet werden. Alles kann sehr sorgfältig getan werden. Weil nichts mehr eilt. Keine Dringlichkeit mehr davon abhält, das Notwendige zu tun. Der Atem kann endlich tief und ruhig gehen. Nicht als Kampf gegen die Hektik, als Kampf gegen die Zerstörung, als Kampf gegen das Zugrundegerichtetwerden der Welt. Das kleine Coronavirus hat es bewirkt. Vielleicht führte es Anderes im Schilde, Böses vielleicht. Aber muss mit Mephisto jetzt klagen: "Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft". 



Keine Kommentare:

Kommentar posten